Corona-Pandemie

Wir sind weiter für Sie da! 

Liebe Anleger und Geschäftspartner,

die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist seit Mitte April bundesweit rückläufig. Bund und Länder haben deshalb die Schließungsanweisungen für öffentliche und private Einrichtungen wieder gelockert: Im Verlauf der ersten Maiwochen dürfen grundsätzlich wieder alle Einzelhandelsgeschäfte unabhängig von ihrer Verkaufsfläche öffnen, sofern Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Im Mai folgen stufenweise weitere Öffnungen für die Gastronomie und das Hotelgewerbe sowie für Fitness/Wellness/Beauty und weitere Dienstleistungsbetriebe. Die entsprechende Umsetzung unterscheidet sich je nach Bundesland.

Die Immobilienfonds der Hahn Gruppe waren von den Schließungen schwerpunktmäßig zu keiner Zeit betroffen. Unsere Ankermieter aus dem großflächigen Einzelhandel dienen überwiegend der Grundversorgung der Bevölkerung. Sie waren und sind deshalb von der Anweisung ausgenommen. Dazu zählen insbesondere SB-Warenhäuser, Verbrauchermärkte, Drogeriemärkte sowie Bau- und Heimwerkermärkte, die insgesamt über 85 Prozent des Immobilienportfolios ausmachen.

Wir stehen in engem Kontakt zu all unseren Mietern und unterstützen diese dabei, ihrer Versorgungsfunktion nachzukommen. Dies schließt insbesondere Maßnahmen der Mieter ein, ihre Mitarbeiter und Kunden vor gesundheitlichen Gefahren zu schützen. Bei organisatorischen Fragen rund um die Immobilien stehen unsere Mitarbeiter den Mietern zu ausgedehnten Servicezeiten zur Verfügung, um diese bestmöglich zu beraten und ihnen Hilfestellung zu geben.  

Wir sind weiterhin für Sie erreichbar!

Selbstverständlich sind die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner unseres Hauses weiterhin in gewohnter Weise telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. Die vollumfängliche Fortführung des Geschäftsbetriebs ist durch moderne IT-Systeme, digitalisierte Geschäftsprozesse und die dezentrale Arbeit unserer Mitarbeiter gesichert.

Sie erreichen uns zu den üblichen Geschäftszeiten. Sollte es aufgrund der außerordentlichen hohen Auslastung der öffentlichen IT-Netze zu längeren Wartezeiten oder Störungen kommen, so bitten wir Sie, dies zu entschuldigen. Wir tun alles dafür, Ihnen unseren Kundenservice in der gewohnten Qualität bereitzustellen. Gleichzeitig bitten wir unsere Kunden und Geschäftspartner, bevorzugt auf digitale Korrespondenz abzustellen, da es bei Postsendungen vorübergehend zu Laufzeitverzögerungen kommen kann. 

 

Ihre Hahn Gruppe